Ist ein Baugutachten von Nöten ?

Ein neues Haus zu bauen oder ein altes Haus zu renovieren, ist für den privaten Bauherrn sehr anstrengend und bringt mitunter auch viel Ärger mit sich.

Damit nicht noch unnötig Geld, Nerven und Zeit bei der Beseitigung von Fehlern und Mängeln investiert werden müssen, ist es ratsam, ein Baugutachten zu erstellen.
So sollte man schon in der Planungsphase ein Baugutachten erstellen lassen, denn ein Baugutachten zeigt nicht nur Baumängel auf.

Nein, es gibt auch für den Bauherrn eine Orientierung in einem angemessenem Kaufpreis und die zu erwartenden Baukosten. So kann man einen Baupfusch und spätere kostenaufwendige Sanierungskosten ausschließen.

Der Kauf einer Immobilie ist eine teure Anschaffung, darum sollte vor dem Kauf ein Bausachverständiger mit hinzu gezogen werden. Dieser untersucht das Objekt hinsichtlich von Bauschäden. Diese erkennt ein Laie meistens nicht. Mängel am Objekt können Risse in den Wänden, die durch das schnelle Aufbringen eines neuen Putzes, verdeckt wurden. Auch ein neuer Anstrich kann morsches Gebälk verdecken.

So führen Bausachverständiger vor den Abschluss des Kaufvertrages einen Immobilienscheck durch.

Was zählt alles zum Immobilienscheck?

1. Die Lage des Grundstücks. Hierzu zählen die Umgebung, das Umfeld und die Infrastruktur der Umgebung.
2. Mittels einiger technischer Geräte kann ein Bausachverständiger den Schallpegel von vorbei fahrenden PKW sowie Fluglärm und Bahnlärm messen.
3. Auch kann er prüfen, ob die Wände trocken sind.
4. Es wird bei der Begehung des Hauses der genaue Zustand der Immobilie festgehalten.
5. Oft verlangen Banken ein detailliertes Wertgutachten der Immobilie.
6. So kann es sein, dass man glaubt beim Kauf der Immobilie ein Schnäppchen gemacht zu haben. Doch das kann sich als Irrtum herausstellen, weil zum Kaufpreis noch hohe Sanierungskosten hinzukommen können.

Auch beim Hausbau ist die Hinzuziehung eines Bausachverständigen ratsam. So sollte man sich nicht auf eine reine schriftliche Bauabnahme einlassen, sondern eine direkte Abnahme vor Ort vornehmen. Diese Abnahme sollte man nicht alleine machen. Die Hinzuziehung eines Bausachverständigen ist ratsam. Auch hier erkennt der Fachmann versteckte Mängel.

Die Bauabnahme, ist neben der Unterzeichnung des Kaufvertrages, ein sehr wichtiger Rechtsakt

Es beginnt mir der Unterzeichnung der Bauabnahme die Gewährleistung. Das bedeutet, dass der Bauherr ab dem Zeitpunkt in der Pflicht ist, dem Unternehmer weitere Mängel nach zu weisen.

Durch eine sorgfältige Abnahme der einzelnen Baugewerke oder auch Bauabschnitte stellt ein Bausachverständiger die Qualität der ausgeführten Arbeiten rechtzeitig fest.
Bei der Bauabnahme wird ein Protokoll angefertigt, welches gegebenenfalls die Mängel aufweist. Dieses ist die Grundlage für den Nachweis von Mängeln. Der Bausachverständige wird darauf achten, dass das Protokoll von allen beteiligten Seiten unterzeichnet wird.

Es sollten in diesem Protokoll aber auch Punkte aufgeführt sein, die der Bauherr als nicht vertragsmäßig empfunden werden. Dazu zählen nicht nur erkennbare Mängel, sondern auch schon Zweifel an einem korrekten Zustand des Objektes.

Ein fundiertes Baugutachten ist eine vollständige Beweissicherung über Schadenumfang und Schadenhöhe. Es ist die wichtigste Voraussetzung für eine Schadenregulierung.

Quellennachweis: Bausachverstand in Hamburg und Umgebung – Rainer Golunski

Der Traum vom eigenen Gartenhaus

Wer sich ein Grundstück oder einen Garten anschafft, möchte natürlich auch ein schönes Gartenhaus sein eigen nennen.
Heute kommt es schon darauf an, dass das Gartenhaus ein Schmuckstück des Gartens ist.

Es soll seinen eigenen Charme besitzen. Früher waren Gartenhäuser von Gartenbesitzern, Geräteschuppen oder wie man auch sagt „Lauben“.

Schöner Leben in jedem Fall

Doch mit der Zeit wurden die Gartenhäuser immer größer und schöner. Was früher ein unschöner Geräteschuppen war, wurde mit der Zeit ein individuelles Gartenhaus. Die Häuser wurden mit liebevollen Details ausgestattet und wurden so zu einer Wohlfühloase. Die Besitzer können sich zur Erholung zurückziehen. Auch für Kinder gibt es Kinderspielhäuser mit einem schönen Ambiente.

Es gibt eine Vielzahl von Gartenhäusern. Ob Geräteschuppen, Freizeithäuser, Pavillons und sogar Saunahäuser. Aus einer einfachen Gartenlaube sind Luxus Gartenhäuschen geworden, teilweise mit oder ohne Terrasse. So kann sich jeder Gartenfreund ganz nach seinen Wünschen sein dementsprechendes Gartenhaus aussuchen, um sich ein schönes Domizil für seine Erholung zu schaffen.

Ist es Luxus oder Standart ?

Die Ausstattung des Häuschens kann jeder Besitzer ganz nach seinen Wünschen und Vorstellungen selbst wählen.
Es bietet auch jeder Hersteller von Gartenhäusern eine frei wählbare Innenausstattung an. Besitzt das Gartenhaus einen Anschluss an die Kanalisation, ein eingerichtetes WC und ein Handwaschbecken kann das Häuschen beliebig genutzt werden.

Wer sich für den Kauf eines Gartenhauses entscheidet, sollte vorher überlegen, welche Ansprüche an das Gartenhaus gestellt werden. Soll es als Wohnraum genutzt werden, dann sollte es große Fenster mit viel Lichteinfall haben. Wird das Gartenhäuschen als Abstellraum genutzt, sind hohe Fenster und Türen ohne Fenster ratsam. Somit sind die dort abgestellten Sachen von draußen nicht sichtbar.

Das beliebteste Material für Gartenhäuser ist Holz. Das natürliche und robuste Material zeigt eine schlichte Schönheit. Natürlich kann das Material Holz auch mit anderen Materialien kombiniert werden, wie Kunststoff oder Metall. So kann jeder Gartenbesitzer seinem Häuschen eine persönliche Note geben.

Doch sollte man vor dem Gartenhäuschenbau einige wichtige Informationen einholen. Ist eine Baugenehmigung notwendig? Oder wie groß muss der Mindestabstand zum Nachbargrundstück sein?

Preislich für jeden etwas dabei !

Auch gibt es Preisunterschiede für ein Gartenhaus. Je nach Größe und Blockbohlenstärke schwanken die Preise.

Wer sich für sein Haus klare Formen und Linien wünscht, also eine zeitlose moderne Architektur, sollte sich für das @gart, das Design Gartenhaus entscheiden.

Dieses Gartenhaus fügt sich sehr gut in das Bild moderner Häuser ein. Es ist ein modernes Gartenhaus und ist ein Blickpunkt im Garten. Es hat eine moderne Form und eine wartungsfreie Außenhaut. Streichen steht bei diesem Haus nicht mehr auf dem Zeitplan.

Bildquelle: www.designatgartenhaus.de

Gartenhäuser für die individuelle und praktische Garten-Gestaltung

Gartenhäuser stellen eine perfekte Möglichkeit dar, dem Garten ein aufgeräumtes und geschmackvolles Erscheinungsbild zu verleihen. Ausschlaggebend für die Wahl eines Gartenhauses ist natürlich auch der Verwendungszweck.

Als Wohnraum kommen meist Holzhäuser zum Einsatz, da diese über ein angenehmes Raumklima und ansprechende Optik verfügen. Gartenhäuser aus Metall hingegen werden wegen ihrer Robustheit und Nutzungsfläche gerne als Unterstellmöglichkeit für Gartenmöbel und Geräte bevorzugt, um diese vor Witterungseinflüssen zu schützen.

Hierbei bietet sich dem Verbraucher eine große Auswahl an Modellen und Gestaltungsmöglichkeiten. Bereits vor dem Kauf sollte man schon eine gewisse Vorstellung über die Raumaufteilung der Gartenhütte haben. Auch die Art des Daches, Türen, Fenster und natürlich auch die Isolierung spielen hierbei eine nicht unwesentliche Rolle.

Wer sich über seine Ansprüche bezüglich des Gartenhauses noch nicht ganz im Klaren ist, bekommt in Baumärkten oft eine einfach zu betreibende Hilfestellung, mit deren Hilfe er schrittweise seinen Vorstellungen auf die Spur kommt. Eine ausführliche Beratung leistet hier gute Dienste beim Erstellen eines Gartenhauses auf allen Ebenen.

Nebengebäude CasaNova

Präzise Vorstellung und worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Um beim Kauf die richtige Entscheidung zu treffen, sollte bereits zuvor eine Checkliste zusammengestellt werden, welche eventuelle Fragen berücksichtigt. Wichtige Punkte hierbei sind beispielsweise der Nutzungszweck, Größe und Raumaufteilung. Bereits vor der Anschaffung sollte man sich informieren, ob man eine Baugenehmigung für die Gartenhütte oder den Geräteschuppen benötigt.

Welches Fundament ist am besten geeignet? Soll das Gartenhaus eine individuelle Maßanfertigung sein oder ein typisches Serienmodell? Wichtig sind auch die Türen und Fenster und in welcher Einteilung sie eingesetzt werden. Auch die Art des Daches, die Dacheindeckung und Isolierung spielen eine wesentliche Rolle.

Dabei ist es wichtig von vornherein zu prüfen, ob die ausgewählte Bauweise des Daches auch für die gewünschte Dacheindeckung geeignet ist. Zusätzlich können Käufer sich auch vom Fachpersonal persönlich beraten lassen. Insgesamt ist die Auswahl an Gartenhäusern sehr groß, sodass jeder Käufer das für seine individuelle Nutzung geeignete Gartenhaus in hochwertiger Verarbeitung und zu erstklassigen Preisen wählen kann.

Nebengebäude CasaNova