Grill Saison eröffnet

Die Grillsaison startet – Vorbereitung auf Gartenparty und gemütliche Familienabende

Grünt und blüht es im Lande, herrscht wieder reges Treiben in den Gärten. Pünktlich zum Start der Freiluftsaison frönen die Deutschen ihrem liebsten Hobby – dem Grillen.

 

Sommerliche Temperaturen, der Duft von Gegrilltem, das Knistern des Feuers: So stellen sich Grillfans einen gelungenen Sommerabend vor. Wer sich rechtzeitig auf die Grillsaison einstellt, kann die ersten milden Frühlingsabende zu einem perfekten Outdoor-Erlebnis machen. Tipps zur Vorbereitung auf Gartenparty und gemütliche Feierabende.

Frühlingsfrische Dekoideen für die Gartenparty

Der Frühling steht für kräftige Farben, die winterliches Grau vertreiben. Eine Gartenparty ist der perfekte Anlass, um mit frühlingsfrischen Dekoideen ein farbenfrohes Ambiente zu schaffen. Zur Gestaltung ist jedoch keine teure Partydekoration nötig, denn schon mit kleinem Budget lässt sich Schönes inszenieren. Saisonale Blumen wie Narzissen, Klatschmohn und Pfingstrosen, hübsch arrangiert in bunten Vasen, und Ziergras in Flaschen mit Bastbändern schaffen eine sommerlich leichte Atmosphäre auf dem Gartentisch. Auch Schwimmkerzen, bunte Dipschalen und Party-Servietten in Regenbogenfarben sind besondere Hingucker beim heimischen Outdoor-Event. Weitere Accessoires zum Feiern im Garten:

– Kerzen in Form von Weinflaschen

– Leuchtende LED-Eiswürfel

– Deko-Tischfeuer

– Schnapsgläschen aus Eis

– Schwimmende Mini-Glückslaternen

Partytipps für spontane Grillfeste

Nicht immer muss eine Grillfeier von langer Hand geplant werden, denn gerade spontanes Grillen bereitet Kurzentschlossenen einen Heidenspaß – vorausgesetzt, der Gastgeber hat die passenden Grillzutaten parat, um der Partygesellschaft schmackhafte Leckereien zu servieren. Sättigungsbeilagen und Vorspeisen sollten fertig zubereitet sein, Dips und Soßen im Kühlschrank stehen. Natürlich muss auch der Grill richtig angeheizt werden. Welche Temperatur eingestellt werden muss, richtet sich nach Grillmethode und Grillmodell. Bis Grillkohle heiß ist, kann es schon mal eine Stunde dauern. Die Heizstäbe von Elektrogrills erhitzen sich dagegen in zehn bis fünfzehn Minuten.

Auch die passenden Getränke gehören zum Grillfest. An heißen Tagen sollten ausreichend Mineralwasser und Fruchtsaft zur Verfügung stehen. Eine erfrischende Sommerbowle verleiht jedem Grillevent das gewisse Extra, Orangenlimonade schmeckt Kindern besonders gut. Auch an kühlem Bier darf es natürlich nicht mangeln. Ein Vorrat an Weißwein und Rotwein erfreut Liebhaber edler Tropfen. Steht das Grillfest unter einem bestimmten Motto, müssen neben Partydeko und Grillgut auch die Getränke passen. Zu einer Bayern-Party ist Weißbier eine ausgezeichnete Wahl, bunte Cocktails runden 70er-Jahre Mottopartys perfekt ab.

Sonnensegel oder Sonnenschirme sollten genügend Schutz vor UV-Strahlung bieten, nach Sonnenuntergang an kühleren Tagen sorgen Terrassenstrahler am Grillplatz für angenehme Wärme. Damit alle Partygäste komfortabel sitzen, müssen Gartenstühle und Gartenbänke in tadellosem Zustand sein. Besonders im Trend liegen partytaugliche Sitzgelegenheiten wie Outdoor-Bodenkissen, Sitzwürfel oder Lounge-Hocker. Segeltuch-Strandstühle verbreiten maritimes Flair, außergewöhnliche Sitzplätze lassen sich prima aus Paletten herstellen, die mit wettertauglichen Matratzenkissen belegt werden.

Stimmungsvolle Atmosphäre mit schönen Gartenleuchten 

Gartenleuchten verschönern jeden Freiluftplatz und versprühen am Abend eine stimmungsvolle Atmosphäre – ob Gartenfackeln oder LED-Lichter. Außenleuchten sollen ein angenehmes Licht spenden und eindrucksvolle Akzente setzen. Für ausreichend Helligkeit beim Zusammensein mit Familie und Freunden sorgen mehrere Stand- und Tischleuchten, die als Lichtinseln fungieren. Auch Gartenfackeln, Öllampen, Laternen, Lampions und Windlichter erhellen den Gartensitzplatz und schaffen ein gemütliches Ambiente.

Bäume, Pflanzen und Gräser werden zu wahren Kunstwerken, wenn sie zielgerichtet mit Spots angeleuchtet werden. Zu diesem Zweck eignen sich spezielle Gartenstrahler. Solar- oder LED-betriebene Lichterketten und Lampions bezaubern nicht nur mit schönen Lichterspielen, sondern schonen  auch die Umwelt. Und für visuelle Erlebnisse der besonderen Art sorgen bunte oder warmweiße LED-Pflastersteine mit Leuchtdioden.

Welche Grillgerichte punkten bei Gartenpartys?

Begehrte Tage für Grillpartys sind laue Sommerwochenenden und Feiertage. Wer eine Gartenparty für Freunde und Familie schmeißen will, macht mit einem Grillfest nichts verkehrt. Der eine reagiert allergisch auf Milch, der nächste leidet unter Laktoseintoleranz. Da ist Grillen als kulinarisches Gemeinschaftsevent bestens geeignet. Grillexperten erklären, welche Grillgerichte besonders punkten. Bei Grillfans erfreuen sich vor allem BBQ-Buffets großer Beliebtheit. Für die Barbecue-Methode empfehlen Grillmeister, mit einem offenen und einem geschlossenen Grill zu arbeiten – gleich ob Holzkohlegrill oder Gasgrill.

Wichtig ist, dass der Grill mit einem Deckel ausgestattet ist und eine niedrige Grilltemperatur gewählt wird. Als Grillgut eignen sich größere Bratenstücke, beispielsweise Schweinehals, die für drei bis vier Stunden auf den Rost kommen und nach dem Garen portioniert werden. Ein zwei Kilogramm schweres Roastbeef braucht nur ca. 90 Minuten Garzeit. Dann ist der Rostbraten medium und reicht für rund 20 Portionen. Wer vermeiden will, dass die Grillgäste hungrig werden, wenn das Barbecue-Fleisch zur Neige geht, kann auf einem offenen zweiten Grill schnell Nackensteaks oder Würstchen zubereiten. Als Beilagen eignen sich Grillgemüse wie Paprika, Frühlingszwiebeln oder gefüllte Tomaten, Salate wie Schichtsalat oder Karottensalat und Grillbrot wie Pita-Brot, Ciabatta oder Brot-Chips

Familiengrillen: Sicheres Grillequipment für Kinder

Nichts geht über ein frisches Feierabendbier und leckere Grillspezialitäten im lauschigen Gartenparadies. Beim Familiengrillen sollte das Grillequipment optimale Sicherheit bieten, damit auch Kids unbeschwerten Grillspaß erleben.

– Der Grill muss absolut stand- und kippsicher sein und das Gestell auf unebenem Terrain entsprechend eingestellt werden.

– Feuerschale oder Feuerkorb dürfen im Falle des Kippens keine glühend heißen Kohlen verlieren.

– Abstandhalter verhindern Verbrennungen durch Kontakt mit der Grillschale.

– Kindergrillschürzen aus schwer entflammbaren Materialien statt herkömmlicher Kinderkleidung nutzen, da Kleidungsstücke oft synthetische Fasern enthalten, die sich entzünden und mit der Haut verkleben können.

– Kindgerechte Grillhandschuhe schützen Hände und Finger vor Verbrennungen

– Extra lange Streichhölzer, Grillfeuerzeuge mit Kindersicherung und Teleskopspieße bieten zusätzliche Sicherheit.

Empfehlenswert sind außerdem Startbriketts oder Startpads, die leicht entzündbar sind, aber keine Gefahr darstellen. Auch spezielle Feuerstellen mit Außenring gewährleisten die Kindersicherheit beim Familiengrillen. Die Außenringe eignen sich zum Auflegen von Grillspießen und halten kleine Grillfans auf Abstand.

Grillseminare – die besten Tricks rund ums Grillvergnügen

Wann ist das Steak perfekt? Was lässt sich vegetarisch grillen? Wie wird die Bratwurst knusprig braun? Diese Fragen gehören nach einem Grillseminar der Vergangenheit an. Grillkurse eignen sich perfekt zur Vorbereitung auf eine Grillparty oder für ein gemütliches Feierabend-Event im Garten.  Je nach Veranstalter dauern Grillseminare etwa drei bis fünf Stunden und finden in fröhlicher Runde mit Gleichgesinnten statt. Neben einem theoretischen und praktischen Teil gibt es jede Menge Ratschläge vom Grillmeister, die Teilnehmer gleich live am Grill ausprobieren können. Zwar avanciert nicht jeder innerhalb weniger Stunden zum Grillstar, doch in den Grillkursen wird das Wichtigste für einen professionellen Umgang mit Holzkohle- und Gasgrill vermittelt, um Partygäste mit köstlichen Grillmenüs zu überraschen.

Bildnachweis © guukaa – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *