Trends für den Balkon – Pflanzen, Möbel und Deko

Der Balkon gewinnt gerade an warmen Sommertagen an Wichtigkeit. Er bietet die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen und einfach einmal abzuschalten.

Sobald sich die ersten Sonnenstrahlen zeigen, beginnt die Saison und es wird Zeit, den Balkon aus dem Winterschlaf zu holen. Ausschlaggebend für eine angenehme Atmosphäre ist besonders die Bepflanzung. Mit schönen Blumen, Pflanzen und Kräutern wirkt der heimische Balkon gleich viel einladender.

Passend dazu müssen natürlich auch Balkonmöbel, Dekorationselemente und Lichtquellen ausgewählt werden. Doch mit einem minimalen Aufwand kann sich jeder eine traumhafte Oase auf dem Balkon erschaffen und Urlaubsfeeling genießen. Offiziell beginnt die Balkonsaison übrigens nach den Eisheiligen (11. – 15.Mai). Dann gibt es keinen Nachtfrost mehr und selbst empfindliche Pflanzen können nun zurück auf den Balkon.

Die Balkongestaltung – den Balkon geschmackvoll einrichten

Zweifelsohne vermitteln Blumen und Pflanzen ein tolles Ambiente. Doch ebenso wichtig sind Balkonmöbel. Sehr beliebt sind gegenwärtig sogenannte Loungemöbel, die besonders bequem sind und gemütliche Akzente setzen. Meist bestehen Balkonstühle und Balkontisch aus Polyrattan. Das Material ist robust und stabil.

Ein weiterer Pluspunkt ist die schöne Optik. Die Balkonmöbel passen grundsätzlich zu jedem Einrichtungsstil und lassen sich mit etwas Deko richtig in Szene setzen. Dafür bieten sich gerade natürliche Materialien an. Licht spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Solar-Lampen in den verschiedensten Designs sorgen nicht nur für ein gemütliches Ambiente, sondern sind auch tagsüber ein toller Blickfang. Abgesehen davon darf man sich austoben und eine tolle Wohlfühloase zaubern. Gerade mit Deko lässt sich schnell ein wunderbares Urlaubsfeeling kreieren.

Der Balkonkasten – Eyecatcher auf jedem Balkon

Vor dem Bepflanzen sollten die Balkonkästen erst einmal gründlich gereinigt werden. Weiße Kalkflächen, die sich gerne an Tontöpfen zeigen, lassen sich mit Essigwasser leicht abbürsten. Ob es sich um Kästen aus Ton oder Kunststoff handelt, ist eine recht individuelle Entscheidung. Ausschlaggebend ist hierbei nur, dass im Kastenboden Löcher vorhanden sind, damit das Wasser gut abläuft.

  • Bei dem Bepflanzen muss darauf geachtet werden, dass als unterste Drainageschicht etwa zwei Finger Blähton oder auch Tonscherben in den Blumenkasten gegeben werden. Darauf folgt dann frische Erde, die bis etwa zwei Zentimeter unter den Rand reicht. Auf diese Weise wird beim Gießen keine Erde ausgeschwemmt.
  • Die Blumen sollten nicht in einer Linie, sondern leicht versetzt eingepflanzt werden. Egal, ob es sich um eine bunte oder einfarbige Balkonbepflanzung handelt. Hängende Pflanzen finden an den Seiten ihren Platz und die höherwüchsigen Blumen dürfen in die Mitte. Natürlich muss auch der Abstand eingehalten werden, damit jede Blüte sich perfekt entfalten kann.

Balkonbepflanzungen für jede Himmelsrichtung

Ob Süden, Westen, Norden oder Osten – bei der Balkonbepflanzung kommt es immer auch auf die Himmelsrichtung an. Nicht alle Blumen mögen es, in der prallen Sonne zu stehen – wohingegen einige Pflanzen die große Hitze lieben. Eine gelungene Bepflanzung richtet sich deswegen immer nach der Ausrichtung des Balkons.

  • Der Nordbalkon

Befindet sich der Balkon in Richtung Norden, dann gibt es sogar in der größten Mittagshitze immer noch schützenden Schatten. Deswegen bieten sich Blumen an, die mit großer Hitze nichts anfangen können. Insbesondere Waldgewächse wie Fingerhut oder Farn fühlen sich hier wohl. Bei den Blumen bieten sich Hortensien und Männertreu an.

  • Der Westbalkon

Ist der Balkon gen West ausgerichtet, sollte bei der Auswahl auf Blumen gesetzt werden, die es sonnig bis halbschattig mögen. Das sind beispielsweise Vanilleblumen, Begonien, Buntnesseln oder auch Geranien.

  • Der Südbalkon

Der Südbalkon wird beinahe den ganzen Tag von der Sonne verwöhnt. Das vermittelt Urlaubsfeeling und ist für Pflanzen ein Problem – viele verbrennen einfach. Die Pflanzen auf dem Südbalkon haben immer einen hohen Wasserbedarf, weswegen sich Blumenerde mit Blähton vermischt anbietet.

Für die Bepflanzung eignen sich mediterrane Kräuter wie Lavendel, Rosmarin oder auch Salbei. Geranien, Oleander, Hibiskus und Kapkörbchen halten den Temperaturen ebenfalls stand.

  • Der Ostbalkon

Nur vormittags scheint auf dem Ostbalkon die pralle Sonne. Deshalb bieten sich Blumen und Pflanzen an, die gerne halbschattig stehen. Neben Petunien zählen auch Fuchsien, Begonien oder Hortensien dazu.

Pflanzentrends 2015 für Balkon und Garten

Die Balkon- und Beetpflanzen für das Jahr 2015 tragen solch interessante Namen wie „Feuerzauber“ oder auch Sternschnuppen“. Gewählt werden die Pflanzentrends von den regionalen Gärtnereiverbänden. Die Kriterien sind streng, was zur Folge hat, dass nicht jede Blume überzeugen kann.

Bei der Wahl der Balkonpflanzen kam es der Jury vor allen Dingen auf Pflegeleichtigkeit, Blühdauer sowie Blütenreichtum an. In Baden-Württemberg und auch in Hessen hat die schöne Kapkörbchen-Serie „Sternschnuppen“ gewonnen. Die Blüten leuchten wie Sterne in der Nacht, vor allem vor dem dunkelgrünen Laub als Hintergrund.

Die Innenblätter der Blüten strahlen entweder in einem himbeervioletten Ton oder einem etwas dunkleren Fliederton. Der äußere Kranz zeigt sich in pastelligen Farben. Die Kapkörbchen sind sehr robust, wachsen kompakt und man kann sich an deren Blütenpracht bis in den Herbst hinein erfreuen.

In Bayern hat sich die Jury für die sonnige Schönheit „Lachende Lucy“ entschieden. Das Kapkörbchen mit einer leuchtend gelben Blume strahlt jeden Tag mit der Sonne um die Wette. Insbesondere die robusten Eigenschaften haben der Pflanze zum Sieg verholfen. Übrigens hält die „Lachende Lucy“ auch besonders lange Hitzeperioden stand. Sie blüht von April bis hinein in den Herbst.

In Berlin und Brandenburg entschieden sich die Pflanzenkenner für die „Havelperle“. Dabei handelt es sich um eine Pflanzkombination, die eine weiße und eine kobaltblaue Petunie vereint. Pflegeleicht und robust ist die Balkonpflanze ein schöner Hingucker, der sogar im Sommer ein paar Tage ohne Wasser überlebt. Perfekt für alle, die pflegeleichte Pflanzen bevorzugen.

Rheinland-Pfalz kürte den „Feuerzauber“ zum Sieger. Bei dieser Pflanze handelt es sich um eine Mischung aus Begonie und Euphorbia hypericifolia. Ganz anders sieht es im Norden aus, dort hat das Verbenen-Trio „Wolken Lene“ gewonnen.

Die Verbenen leuchten in einem tiefblauen Farbton und erinnern mit ihrer kraftvollen Farbgestaltung an das Meer. Sie sind eine echte Augenweide, die sich auf jedem Balkon gut macht und auch im Garten schöne Effekte erzeugt. Darüber hinaus sind sie sehr pflegeleicht und gedeihen sogar im Halbschatten. In Sachsen wählte die Jury die „Stream“ Duftsteinrich-Serie zum Sieger.

Die üppigen Blütenkugeln bestehen aus zierlichen Einzelblüten, die einen betörenden Duft nach Honig versprühen. Es gibt insgesamt sieben verschiedene Sorten. Neben Silver Stream begeistern auch die Sorten Bicolor Pink Stream oder Bicolor Lilac Stream. Außerdem gibt es noch Summer Stream, Purple Stream und Lavender Stream.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *